Präsidentin: Taiwans Halbleiter Schlüssel zur Reorganisierung globaler Halbleiterindustrie

168

 

Präsidentin Tsai Ing-wen bei den Feierlichkeiten am Nationalfeiertag (Foto: CNA)

 

Taipei – 10.10.2022 – Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文) hat Taiwans Halbleiter als Schlüssel zur Reorganisierung der globalen Halbleiterindustrie bezeichnet. Sie sagte heute in ihrer Ansprache zum Nationalfeiertag, Taiwan müsse bei der Industrieentwicklung mit Nachdruck auf die Veränderungen bei den globalen Lieferketten reagieren.

Dabei sehe sie die Konzentration des Halbleiterbereiches in Taiwan nicht als Risiko: „Ich möchte besonders einen Punkt gegenüber meinen Mitbürgern und Mitbürgerinnen und der internationalen Gemeinschaft betonen, nämlich dass die Konzentration des Halbleiterbereiches in Taiwan kein Risiko darstellt, sondern der Schlüssel zur Reorganisierung der globalen Halbleiterindustrie ist. Wir werden Taiwans Vorteile und Kapazitäten bei der Halbleiterherstellung beibehalten, zur Optimierung der weltweiten Restrukturierung der Lieferketten bei Halbeitern beitragen und unseren Halbleiterunternehmen zu einer noch prominenteren globalen Rolle verhelfen“, so die Präsidentin.

Taiwan werde auch die Sicherheit bei der kritischen Infrastruktur verbessern und die Zusammenarbeit und den Austausch mit den Ländern der „Neuen Südwärtspolitik“ und Ländern im Indopazifik sowie Ländern in Zentral- und Osteuropa stärken.

Taiwan werden auch mit den globalen Bemühungen bei Reaktionen auf Extremwetterereignisse Schritt halten. Vergangenen März habe die Regierung Taiwans Weg hin zu Netto-Null Emissionen im Jahr 2050 veröffentlicht und einen Gesetzentwurf über die Reaktion auf Klimaveränderung zur Prüfung an das Parlament übergeben. Dies sei mehr als Taiwans Versprechen an die internationale Gemeinschaft – es sei die gemeinsame Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen.
Quelle: RTI